Auf der Suche nach „alternativen“ Alternativen

Diversifikation ist für Investoren immer ein wichtiger Gesichtspunkt. Zurzeit hat sie jedoch eine besonders grosse Bedeutung. Denn die Weltwirtschaft erholt sich, und damit steigen allmählich die Inflation sowie die Zinssätze und Anleiherenditen. Und auch der Aktienmarkt macht nach der Hausse der letzten zehn Jahre einen fragilen Eindruck. So hat etwa die Volatilität den höchsten Stand seit 2011 erreicht.

Unterdessen ist die geopolitische Situation weiterhin unvorhersehbar. Das angespannte Verhältnis zwischen Russland und dem Westen, die Instabilität im Nahen Osten und die wachsende Gefahr eines Handelskriegs zwischen den USA und China: Angesichts dieser Unsicherheiten ist der Spielraum für Umschwünge an den Märkten beträchtlich.

All das bedeutet, dass Anleger die Diversifikation sehr ernst nehmen sollten. Und es gibt Anhaltspunkte dafür, dass sie genau das tun. Einige „alternative“ Anlagen zählen inzwischen fast zu den gängigen Anlageklassen. So finden sich beispielsweise Immobilien und Private-Equity-Anlagen in immer mehr Portfolios.

Als Multi Asset-Investoren sind wir stets bemüht, die Portfolios unserer Kunden über Mainstream-Anlagen hinaus zu diversifizieren. Angesichts des breiteren Spektrums an Mainstream-Anlagen sollten Anleger unseres Erachtens „exotischere“ Anlageklassen berücksichtigen, deren Renditeströme von herkömmlichen Anlageklassen und bekannteren alternativen Anlagen abweichen. Wir investieren bereits seit Langem in diese „alternativen Alternativen“.

Da an den herkömmlichen Märkten für festverzinsliche Wertpapiere stabile Barrenditen zunehmend rar werden, weichen die Investoren auf Infrastrukturanlagen aus. Diese beinhalten Investments in erneuerbare Energien wie Windparks und Solarfarmen, die von stabilen, langfristigen Gewinnaussichten profitieren und Dividendenrenditen von über 5% bieten können. Darüber hinaus gehören auch Investments in Projekte der sozialen Infrastruktur wie Schulen, Krankenhäuser und Strassen dazu, die von der Regierung unterstützt werden und ebenfalls attraktive Renditen bieten.

Auch Peer-to-Peer-Kredite erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Da sich namhafte Banken aus der Kreditvergabe an Kleinunternehmen zurückgezogen haben, wurde die Lücke mithilfe von Peer-to-Peer-Krediten geschlossen. An diesem Markt sind Unternehmen tätig, die Plattformen zur Vermittlung von Kreditgebern und -nehmern bereitstellen. Potenzielle Kreditgeber können wählen, welches Risiko sie einzugehen bereit sind - und welchen potenziellen Ertrag sie dafür erwarten. Institutionelle Investoren können entweder direkt über Peer-to-Peer-Plattformen oder alternativ über geschlossene Fonds investieren.

Wir haben in den letzten Jahren einen grösseren Betrag in den globalen Darlehensmarkt investiert. Auch diese Anlagechance bot sich aufgrund der Reduzierung der Kredite bei den Banken. In der Unternehmensstruktur rangieren Kredite zudem vor Anleihen. Das heisst, dass die Kreditgeber bei einem Zahlungsausfall mehr Geld zurückerhalten. Unternehmen stufen Rückzahlungen für Darlehen normalerweise auch höher ein als Rückzahlungen für Anleihen - und dennoch sind die Zinsen in der Regel höher. Dadurch lassen sich potenziell attraktive Erträge erzielen, was institutionelle Investoren zur Auflage von Fonds ermutigt, durch die kleinere Anleger von diesen Eigenschaften profitieren können.

Versicherungsbezogene Wertpapiere bieten ebenfalls interessante Diversifikations- und Renditechancen. Diese Wertpapiere verlagern die finanziellen Risiken aufgrund von Naturkatastrophen von den Versicherungen oder Rückversicherern teilweise auf die Kapitalmärkte. Natürlich ist die Auswahl dieser Risiken und das Ausmass der diesbezüglichen Exposure äusserst wichtig, wie die durch die Wirbelstürme und Waldbrände im Jahr 2017 entstandenen Schäden zeigen. Nach den deutlichen Erhöhungen der Prämien von Spezialversicherungen bieten sich in diesen Bereichen jedoch attraktive Anlagechancen.

Gerichtsverfahren, insbesondere Unternehmensprozesse, können teuer werden. Prozessfinanzierer übernehmen die Kosten für sorgfältig ausgewählte Rechtstreitigkeiten. Als Gegenleistung erhalten sie einen Anteil des Schadenersatzes oder des dem erfolgreichen Kläger zugesprochenen Betrags. Wenn dieser den Prozess verliert, trägt die Finanzierungsgesellschaft die Rechtskosten. Massgeblich ist allerdings, zwischen solchen Unternehmen und dem Bereich des Rechtssektors zu unterscheiden, bei dem der Grundsatz „kein Prozessgewinn - kein Honorar“ gilt. Der Prozessfinanzierer Burford Capital, den wir in unseren wachstumsorientierten Multi-Asset-Portfolios halten, operiert in wesentlich grösserem Massstab und hat mit umfangreichen und komplexen Gerichtsverfahren von Unternehmen zu tun.

Über ein Drittel der weltweiten Flugzeugflotten sind gemietet, und wir rechnen damit, dass dieser Anteil weiter steigen wird. Angesichts der hohen Kosten von Passagierflugzeugen leasen Fluggesellschaften verstärkt Flugzeuge, um anziehende Nachfrage bewältigen zu können. Flugzeug-Leasing-Fonds bieten Investoren überaus attraktive Renditen. Die Entwicklung der Anlageklasse hängt zum Teil von der Lage der Luftfahrtbranche und damit von der Weltwirtschaft ab. Flugzeug-Leasing-Fonds weisen jedoch generell eine relativ niedrige Korrelation mit den Bewegungen der Aktienmärkte auf und bieten daher wesentliche Diversifikationsvorteile.

Die Anleger sollten diversifizierende Anlagen stets aufgrund ihrer speziellen Vorzüge kaufen, und nicht nur deshalb, weil sie anders sind. Wir sind jedoch der Meinung, dass die oben aufgeführten Anlageklassen ein attraktives Renditepotenzial bieten und eine geringe Korrelation mit den Renditen von Mainstream-Anlagen aufweisen. Als Teil eines diversifizierten Portfolios könnte die Exposure im richtigen Fonds für alternative Anlagen Investoren sowohl bei der Renditesteigerung unterstützen als auch vor künftigen Marktturbulenzen schützen.


Die Ansichten und Schlussfolgerungen dieser Mitteilung werden nur zum allgemeinen Interesse zur Verfügung gestellt und sind nicht als Anlageberatung oder als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines bestimmten Wertpapiers zu verstehen.

Hierin enthaltene Daten, die einer externen Partei zugeschrieben werden („Daten Dritter“), sind das Eigentum von (einem) Fremdanbieter(n) (der „Eigentümer“) und für den Gebrauch durch Standard Life Aberdeen** zugelassen. Daten Dritter dürfen weder vervielfältigt noch verbreitet werden. Daten Dritter werden „wie besehen“ zur Verfügung gestellt. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sie zutreffend, vollständig oder aktuell sind. Soweit nach geltendem Recht zulässig, sind weder der Eigentümer, Standard Life Aberdeen** noch eine andere externe Partei (einschliesslich aller externer Parteien, die Daten Dritter zur Verfügung stellen oder erheben) für Daten Dritter oder den Gebrauch, der von Daten Dritter gemacht wird, haftbar. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu. Weder der Eigentümer noch eventuelle Fremdsponsoren sponsern, empfehlen oder bewerben den Fonds oder das Produkt, mit dem die Daten Dritter assoziiert sind.

**Standard Life Aberdeen steht für das betreffende Mitglied der Gruppe Standard Life Aberdeen, also Standard Life Aberdeen plc und ihre Tochtergesellschaften, Tochterunternehmen und angeschlossene Unternehmen (direkt oder indirekt), wie zum jeweiligen Zeitpunkt der Fall.

Risikohinweis

Der Wert von Anlagen und die daraus entstehenden Erträge können sowohl steigen als auch fallen, und es ist möglich, dass Anleger weniger als den investierten Betrag zurückerhalten. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu.

Smaller Companies

Aktien kleinerer Unternehmen können schneller wachsen als ihre grösseren Pendants und sind häufig der Entwicklung in unterschiedlichen Teilen der Wirtschaft ausgesetzt.

Aktien

Schwellenländeranleihen

Schwellenländeranleihen bieten einen beträchtlichen Renditeaufschlag im Vergleich zu ihren Pendants aus Industrieländern.

Festverzinsliche Anlagen

Absolute Return-Strategien

Mit den Absolute-Return-Strategien sollen ungeachtet der vorherrschenden Marktbedingungen positive Renditen erzielt werden.

Multi Asset-Anlagen

Europäische Immobilien

Unsere europäischen Immobilienstrategien basieren auf unseren Insiderkenntnissen in Bezug auf die europäischen Immobilienmärkte.

Immobilien

No results were found